Liebesgedicht Nr. 3

Liebesgedichte auf Liebeskolumne.de

Diesmal von Christian Morgenstern

Deine Rosen an der Brust
sitz ich unter fremden Menschen,
lass sie reden, lass sie lärmen,
jung Geheimnis tief im Herzen.
    

Wenn ich einstimm in ihr Lachen
ist’s das Lachen meiner Liebe;
wenn ich ernst dem Nachbar lausche,
lausch ich selig still nach innen.
  

Einen ganzen langen Abend
muss ich fern dir,  Liebster, weilen,
küssend heimlich,  ohne Ende,
Deine Rosen an der Brust.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.